Willkommen bei Praxis Leberle

Michael Leberle

Ich freue mich, dass Sie sich für mich und meine Arbeit interessieren.
Ich bin ein Mensch, der fortlaufend daran interessiert ist, sich weiter zu entwickeln. Durch diesen Wissens- und Erfahrungsdurst konnte ich viele Erkenntnisse und Erfahrungen sammeln. Für mich steht der Mensch ganzheitlich mit Körper, Seele und Geist im Mittelpunkt. Ich konnte immer wieder erleben, wie Menschen durch meine Unterstützung zu wesentlichen Erkenntnissen kamen, wie sie frei von lebensverhindernden Gedanken, Gefühlen und Verhalten wurden und wie ihre Potenziale und Talente zur Entfaltung kamen. So möchte ich Sie ermutigen, mit mir
Kontakt aufzunehmen. Sie können dann selbst entscheiden, inwieweit Sie meine Unterstützung in Anspruch nehmen wollen. 

Ich freue mich auf Sie!

Ausbildungen, Studien und Qualifikationen

  • Ausbildung zum Bankkaufmann (1984 – 1987)
  • Studium der Religions- und Sozialwissenschaften in Italien und in der Schweiz (1993 – 1995)
  • Ausbildung zum Ausbilder in der Sparkassenakademie Karlsruhe (2003)
  • Fernstudium Theologie an der Domschule Würzburg (2005 – 2008)
  • Ausbildung zum Psychologischen Berater bei der Paracelsus Schule Mannheim (2011 – 2013)
  • Ausbildung zum ADI-Begleiter: Anleitung von Einzelpersonen und Gruppen, um Lösungs- und Entwicklungspotenziale zu aktualisieren (2011 – 2014)
  • Ausbildung zum Kursleiter für Progressive Muskelentspannung bei fitmedi, Deutsche Akademie für Gesundheit, Entspannung & Stressbewältigung in Offenbach (2014)
  • Ausbildung zum Stressmanagementtrainer bei fitmedi, Deutsche Akademie für Gesundheit, Entspannung &Stressbewältigung in Offenbach (2014)
  • Heilpraktiker für Psychotherapie beim Gesundheitsamt Stuttgart (01/2015)
  • Ausbildung in lösungsorientierte Traumatherapie bei Uwe und Franziska Luschas in Nürnberg (2014 – 2015)
  • Kurs Therapie zur Integrität der Person bei Fundasinum in Zusammenarbeit mit der medizinischen Fakultät, Belo Horizonte, Brasilien: Vollzeitkurs von einem Jahr und Praktikum von 10 Monaten einschließlich Behandlungen von 460 Stunden und 270 Stunden Supervision (2015 – 2017)

Sprachen

Muttersprache: deutsch

Fließend: Portugiesisch, italienisch und englisch

Beruflich

Ich war insgesamt 17 Jahre lang im Bankengeschäft (Sparkasse Nördlingen, Sparkasse Friedberg/Bayern und Sparkasse Heidelberg) unterwegs. Dort war ich in der Kundenbedienung, Kundenberatung und im Kreditgeschäft eingesetzt. Außerdem waren mir jahrelang die Nachwuchskräfte in der Kreditabteilung anvertraut. Meine Talente konnte ich insbesondere durch die Betreuung dieser jungen Menschen in der Praxis und durch das Geben von Kursen einbringen.

Als Jugendreferent konnte ich fünf Jahre meine Talente in vielen Bereichen einbringen, z. B.

  • Begleitung von verschiedenen Gruppen von Jugendlichen und jungen Erwachsenen
  • Kurse für ehrenamtlich engagierte Personen in der Jugendarbeit
  • Kurse für Jugendliche mit verschiedenen Themengebieten, z. B. Entscheidungsfindung oder Entdeckung und Entfaltung der eigenen Potenziale
  • Organisation und Durchführung von Veranstaltungen mit und für Jugendliche
  • Organisation und Begleitung von Jugendlichen zu verschiedenen Events in Italien, Spanien und Ungarn
  • Ganzheitliche Begleitung von Jugendlichen

In der ganzheitlichen Begleitung und im Coaching kann ich seit Anfang 2010 viele Menschen unterstützen, Ihre Talente zu entdecken und zu entwickeln, ihre Ziele zu verwirklichen, in Ausgeglichenheit und Fülle zu leben, Entscheidungen zu treffen und vieles mehr. Außerdem bin ich im Stressmanagementtraining tätig. Durch Vorträge, Workshops und Einzelsitzungen mit verschiedenen Themen, wie z. B. „Vom Getriebenen zum Gestalter des Menschen“ konnte ich bereits vielen Menschen zu einem „Mehr an Leben“ verhelfen.

Im Bereich der Psychotherapie helfe ich seit Anfang 2015 vielen Personen ihre Probleme zu lösen. Dabei setze ich insbesondere die lösungsorientierte Traumatherapie und die Therapie zur Integrität der Person ein. Durch die Therapie der Integrität der Person ist eine tiefgreifende Lösung der Leiden in körperlicher, psychischer und spiritueller Hinsicht möglich.

Privat

Durch Studien- und Arbeitseinsätze in Italien (2 Jahre), Schweiz (1 Jahr) und Brasilien (2 Jahre) bringe ich internationale Erfahrung mit. Im ehrenamtlichen Bereich konnte ich insbesondere im Bereich der Jugendarbeit viel erleben, z. B. in der Begleitung von Jugendlichen und Jugendgruppen sowie in der Organisation und Gestaltung von Jugendevents im In- und Ausland. Ich bin verheiratet und sehr froh das Leben mit meiner Frau Mariana zu teilen.

Lebensgrundlage

Die Grundlage für mein Leben und für meine Arbeit ist das Wort Gottes, die Bibel, insbesondere das Neue Testament. Aus dieser Frohen Botschaft möchte ich ein Wort zitieren, das mir besonders wichtig ist:

„Jesus spricht: Das ist mein Gebot: Liebt einander, so wie ich euch geliebt habe“ (Joh. 15, 12).

Jesus gibt uns dieses Gebot (in der heutigen Sprache könnten wir statt Gebot auch „goldrichtigen Tipp“ sagen), weil er möchte, dass unsere Freude vollkommen ist (vgl. Joh. 15, 11).

Warum ist dieses Wort so wichtig? Ganz einfach: In der Regel sucht jeder Mensch nach Freude, Glück und Zufriedenheit. Und genau dies schenkt uns die Liebe zueinander. Zudem finde ich das Wort „einander“ interessant: Ich mag das Wort gerne in zwei Wörter aufteilen: „eins“ und „anders“. Das Wort „eins“ bedeutet, dass wir im Grunde „Eins sind“. Das Wort „anders“ bedeutet, dass jeder Mensch anders, verschieden, einzigartig ist. Wenn wir in dem Bewusstsein miteinander leben, dass wir „eins“ und gleichzeitig „einzigartig“ sind, dann können unsere Beziehungen, dann kann unser Leben in der Fülle gelingen.

Hier ein paar Personen, die mein Leben und meine Arbeit inspirieren:
  • Edith Stein, deutsche Philosophin (1891-1942)
  • Chiara Lubich, Gründerin der Fokolar-Bewegung (1920 – 2008)
  • Erich Fromm, deutsch-US-amerikanischer Psychoanalytiker, Philosoph und Sozialpsychologe (1900 – 1980)